Was versteht man unter Beschnittzugabe?

Der professionelle Offsetdruck ist auf Effizienz und hochwertige Qualit├Ąt angelegt. Somit wird nicht wie bei einem B├╝rodrucker bereits das letztlich gew├╝nschte Papierformat verwendet, sondern die Motive werden durch Duplikate der Druckvorlagen mehrfach (auch genannt ÔÇ×zu mehreren NutzenÔÇŁ) auf einen gro├čen Papierbogen zusammengefasst. So k├Ânnen mit einem Druckdurchgang gleich mehrere Exemplare des Endproduktes hergestellt werden.

Daraus ergibt sich, dass diese ÔÇ×NutzenÔÇŁ im Nachhinein durch Schneiden des Papieres noch voneinander getrennt werden m├╝ssen. Man unterscheidet hier den Trenn-  und Zwischenschnitt.

 

Das Schneiden erfolgt im gro├čen Stapel mehrerer Papierb├Âgen ├╝bereinander, wodurch sich Toleranzen von ca. 1 mm in jede Richtung ergeben k├Ânnen. Damit das letztendliche Motiv bei ÔÇ×verrutschtemÔÇŁ Schnitt nicht pl├Âtzlich einen wei├čen Rand vom Papier beinhaltet, wird das Motiv um ca. 3 mm umlaufend gr├Â├čer angelegt (siehe gestrichelte Linie im Bild). So wird gew├Ąhrleistet, dass diese Toleranz beim Schneiden im Endprodukt nicht zu sehen ist.


Weltkarten

Gro├čes Format, gro├če Wirkung!

 Details

CheckMap

Alles im Blick trotz Scheckkartenformat.

 Details